Wechselrichter sind ein zentraler Bestandteil von PV-Anlagen. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung werden aus einfachen Strom- und Spannungswandlern komplexe Daten- und Energieschnittstellen im Kontext von Smart Home mit:

  • Monitoring-,
  • Steuer-,
  • Speicherfunktionen



Einwandfrei funktionierende Wechselrichter sind die Basis für hohe Solarerträge und Versorgungssicherheit.
Sollte es zu Bauteilschäden oder Schäden durch äußere Einflüsse wie Brand oder Überspannung nach einem Blitzeinschlag kommen, können Wechselrichter in dem speziell dafür ausgerüsteten ADLER Solar Test- und Reparatur Center fachkundig überprüft und ggf. wieder in Stand gesetzt werden.

Durch kurze Bearbeitungszeiten oder die Bereitstellung von Ersatzgeräten werden Ertragsausfälle und somit Ihr finanzieller Schaden minimiert. Zu unseren Kunden gehören Versicherungen, Banken, institutionelle Investoren sowie Anlagenbetreiber.

ADLER Solar bietet ein komplettes Lösungspaket aus einer Hand für Wechselrichter an:

  • Fehlerüberprüfung
  • Ursachenanalyse
  • Reparatur von Stringwechselrichtern (im Test Center und vor Ort)
  • Refurbishing
  • Lieferung von Ersatzgeräten



Erfahren Sie mehr über unsere Lösungen für Wechselrichter!
wechselrichter@adlersolar.de
Tel. +49 421 83 57 01 00

Treffen Sie uns nächste Woche in München – auf der diesjährigen Intersolar stellt ADLER Solar gemeinsam mit Europe Solar Concept, der Solar-Fabrik und pvXchange aus

Die Intersolar gilt als eine der bedeutendsten Messen der Solarindustrie weltweit.
Auf dem gemeinsamen Messestand 450 in Halle B3 präsentieren sich diese PV-Experten mit ihrem komplementären Produkt- und Dienstleistungsportfolio:

 

 

 

  • Europe Solar Concept – europaweiter Systemgroßhändler für Photovoltaikkomponenten
  • Solar-Fabrik – wieder am Markt angetretener deutscher Modulhersteller
  • pvXchange – internationale Handelsplattform für PV-Module und Komponenten
  • ADLER Solar – führender Full-Service-Dienstleister für die Solarbranche

 

ADLER Solar bietet ein umfangreiches Spektrum an technischen Lösungen und Dienstleistungen an, die ein hohes Performance-Niveau sowie den reibungslosen Betrieb einer Photovoltaik-Anlage während des gesamten Lebenszyklus gewährleisten. In seinen Kompetenzzentren Services und Solutions entwickelt der PV-Experte passgenaue Lösungen „Made in Germany“ für seine Kunden. Auf der Messe werden außerdem die Schwerpunktthemen Batteriespeicher, Leistungsoptimierung, Schadenmanagement und Wechselrichter vorgestellt.

Europe Solar Concept informiert über sein europaweites Angebot an Modulen, Wechselrichtern, Speichersystemen, Gestelltechnik, Monitoring-Systemen und sämtlichem Zubehör, das für die Installation von Photovoltaik-Anlagen benötigt wird. Die Messe-Exponate werden durch das fachkundige ESC-Personal erklärt und Messebesucher eingehend beraten.

Bereits seit dem vergangenen Jahr bieten ADLER Solar und Europe Solar Concept eine gemeinsam optimierte Lösung für die von der Produktwarnung der vormaligen Solar-Fabrik AG betroffenen Anschluss-Dosen an.

Die Solar Fabrik produziert mit langjähriger Erfahrung, neuen Impulsen und innovativen Neuentwicklungen PV-Module. Diese sind Garant für höchste Rentabilität und optimale Erträge. Modernste Technik sichert die Fortführung der Modulproduktion am Standort Deutschland.

pvXchange
hat sich branchenweit als internationaler Marktplatz für Photovoltaik-Komponenten im B2B-Bereich etabliert. Neben dem Verkauf von preiswerten, neuen Produkten ist die Bereitstellung von Ersatzmodulen und -wechselrichtern für Bestandsanlagen ein Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens. Aus dem mehr als 1.000 unterschiedliche Typen und Leistungsklassen umfassenden Lager können nahezu alle Ersatzmodulanfragen bedient werden.

Kommen Sie vorbei oder machen Sie vorab einen Termin aus – wir heißen Sie herzlich in Halle B3 auf Stand 450 willkommen.

 

ADLER Solar in Japan: PV-Schulungszentrum mit Referenzanlage eröffnet

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie hat ADLER Solar am 30. Mai sein neues PV-Schulungszentrum plus dazugehöriger PV-Referenzanlage in Yokohama, Japan, eröffnet. Im vergangenen Jahr hatte der führende Full-Service Dienstleister für die Solarbranche den Zuschlag der Deutschen Energie-Agentur (dena) erhalten, im Rahmen des dena-Renewable-Energy-Solution-Programms eine PV-Anlage als Teil eines PV-Schulungszentrums in Japan zu installieren.
Für die Teilnahme an der feierlichen Eröffnungszeremonie konnte ADLER Solar hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft gewinnen, wie u.a. Dr. Hans Carl von Werthern, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Japan, und Yutaka Matsuzawa, Division Manager of Climate Change Policy Division, Global Environment Bureau, Ministry of the Environment.

Ziel des neu geschaffenen PV-Training Centers ist es, die langjährige Erfahrung und Expertise „Made in Germany“ an den japanischen Markt weiterzugeben. Zugleich etabliert sich das im vergangenen Jahr mit dem japanischen Generalunternehmer Yokohama Kankyo Design (YKD) in Yokohama gegründete Joint Venture ADLER Solar Works hiermit weiter auf dem Zielmarkt Japan.

Gezielte Schulung von Kunden, Mitarbeitern und Partnerunternehmen
Das Schulungszentrum ermöglicht es ADLER Solar, bestehende und neue Mitarbeiter von ADLER Solar Works bestmöglich aus- und weiterzubilden. Durch passgenau entwickelte Trainingsmodule wird zudem die hohe Service-Qualität und Kompetenz der ADLER Solar Works Partnerunternehmen sichergestellt. Außerdem erhalten Kunden die Möglichkeit, das Dienstleistungsportfolio von ADLER Solar Works vor Ort kennenzulernen.

Die speziell für Schulungszwecke installierte PV-Anlage gewährleistet eine extrem praxisnahe Wissensvermittlungund ermöglicht – in Verbindung mit der Vermittlung entsprechender theoretischer Inhalte – die hohe Qualität und Nachhaltigkeit der Maßnahmen. Die Anlage wurde gemeinsam mit ausgewählten Technologiepartnern realisiert und verfügt über unterschiedliche Modultechnologien, eine wissenschaftliche Wetterstation sowie ein erweitertes Monitoringsystem. Auch sollen im Rahmen des Training Centers bestehende Services für den japanischen Markt optimiert beziehungsweise sogar neu entwickelt werden.

„Wir freuen uns, unsere Branchenkompetenz und unser langjähriges Know-how in ein so spannendes Projekt mit solch renommierten Partnern einbringen zu dürfen. Die Erfahrungen, die wir im deutschen und europäischen Markt gesammelt haben, fließen hier 1:1 ein und bedeuten, dass wir best-practice Methoden nach Japan überführen können“, so Gerhard Cunze, Geschäftsführender Gesellschafter von ADLER Solar.

Dieses Projekt wird im Zuge des von der Deutschen Energie-Agentur (dena) ins Leben gerufenen
und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der „Exportinitiative Energie“ geförderten dena-Renewable-Energy-Solutions-Programms realisiert (www.export-erneuerbare.de/EEE/resprogramm).

Mehr zum Projekt auf: www.adlersolarworks.co.jp/dena

ADLER Solar dankt seinen Technologiepartnern:

Technologiepartner_ADLER Solar

Technologiepartner_ADLER Solar









8,1 Millionen Jobs in der Erneuerbaren-Energie-Branche weltweit

IRENA_8.1 millionen jobs in 20158,1 Millionen Jobs gab es in der Erneuerbaren-Energie-Branche in 2015 weltweit laut der im Mai veröffentlichten Studie „Renewable Energy and Jobs – Annual Review 2016“ der International Renewable Energy Agency (IRENA).

Dabei bietet die Solarindustrie knapp 2,8 Millionen Arbeitsplätze und ist mit einem Zuwachs um 11% gegenüber der letzten Zählung größter Arbeitgeber unter den Erneuerbaren.

In der gesamten Erneuerbaren-Energie-Branche ist ein Anstieg um 5 % zu verzeichnen.

  • Die Zahl der Jobs in Japan und den USA hat sich erhöht.
  • In China sei sie etwa gleich geblieben, während sie in den EU-Ländern rückläufig gewesen sei.



Der Anstieg sei getrieben durch sinkende Technologiekosten und politische Rahmenbedingungen, heißt es in der oben genannten Studie. IRENA geht davon aus, dass der Trend weiter anhalten wird, sofern die Länder ihre Klimaziele von Paris erreichen wollen. Bis 2030 erwartet die Organisation einen Anstieg der weltweiten Jobs auf mehr als 24 Millionen.

Die weltweiten meisten Arbeitsplätze im Erneuerbaren-Sektor gibt es nach der IRENA-Veröffentlichung mit 3,5 Millionen in China. In den USA sei die Zahl der Beschäftigten seit dem vergangenen Jahr um sechs Prozent gestiegen. Die meisten Jobs nach China gibt es in Brasilien, den USA, Indien, Japan und Deutschland.
Der Bereich Biokraftstoffe mit fast 1,7 Millionen Jobs ist nach der Photovoltaik der zweitgrößte Arbeitgeber unter den Erneuerbaren. Es folgt die Windkraft mit knapp 1,1 Millionen Arbeitsplätzen.

Deutschland ist mit 355.000 Jobs größter Arbeitgeber bei den Erneuerbaren in Europa geblieben. Es bietet damit ähnlich viele Arbeitsplätze wie Frankreich, Großbritannien und Italien zusammen.
Insgesamt sei die Entwicklung in der gesamten EU im vierten Jahr in Folge aber rückläufig gewesen. Die letzten verfügbaren Zahlen stammten dabei aus dem Jahr 2014 mit 1,17 Millionen Jobs.

Textquelle: pv magazine, Bildquelle: IRENA

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Unser Vertriebsleiter Herr Claas Oltmann und sein Team stehen für Ihre Anfragen gern zu Verfügung.

Tel. +49 421 83 57 01 00
oltmann@adlersolar.de