ADLER Solar ist elektrisch mobil zum 29. PV-Symposium unterwegs

2000 Straßenkilometer elektrische Mobilität – dieser Herausforderung stellt sich ADLER Solar, der führende Dienstleister der Solarindustrie in Europa. Vom Firmensitz in Bremen wird der Weg über viele Stationen nach Bad Staffelstein in Franken führen, wo vom 12. – 14. März das 29. OTTI PV-Symposium im Kloster Banz stattfindet. Im Nissan Leaf Tekna werden Klaus-Peter Fuss und Kathrin W. ohne CO2- Emmission und einer Batteriekapazität von 24 kWh auf dem Hin- und Rückweg Kunden und Partner von ADLER Solar besuchen. „Wir wollen zeigen, das bei entsprechender Planung elektrische Mobilität für mehr als nur den Stadtverkehr geeignet sein kann. ADLER Solar hat seinen Fuhrpark um fünf E-Autos erweitert und mit unserer Tour treten wir den Beweis an, dass dies mehr als ein reines Prestigeprojekt ist!“ so Klaus-Peter Fuss, Senior Manager Business Development bei ADLER Solar. Die Planung der Tourstrecke erfordert wegen der noch nicht flächendeckenden Verfügbarkeit von Schnellladestationen eine besonders sorgfältige Vorbereitung. Die unterschiedlichen Ladeoptionen – eine haushaltsübliche Schuko-Steckdose, eine herkömmliche Ladestation oder ein CHAdeMO-Schnelllader bedeuten unterschiedlich lange Ladezeiten der Batterie.

 

PDF runterladen